RSS FEED

Ernährung - meine-welt-rettung

Ernährung

Ernährung ist keine Privatsache, sie hat ganz konkrete Auswirkungen auf
– Umwelt (Klima, Böden, Wasser, Biodiversität etc.)
– Menschen (Hunger in der Dritten Welt/Übergewicht mit seinen Folgen in der globalen Mittelschicht, Armut und Ausbeutung, Krankheiten durch z.B. Pestizide)
– andere Länder (z.B. Lebensraumverlust durch Rodungen und intensive Landwirtschaft)
– und natürlich auf Tiere, die sogenannten Nutztiere und deren Haltungsbedingungen.
Jeder Mensch, der die Möglichkeit hat, sich für eine bestimmte Ernährungsweise entscheiden zu können (in Deutschland ist das faktisch jeder), sollte sich Zusammenhänge zwischen seinem Konsumverhalten und den Effekten bewusst machen, denn wenn alle Menschen auf der Erde so wie wir leben würden, bräuchten wir mehrere Planeten. Mit jeder Kaufentscheidung fördern wir eine bestimmte Wirtschaftsweise und die damit verbundenen positiven oder negativen Folgen. Was und wie viel wir von etwas essen, ist entscheidend.

Daher machen folgende ernährungsrelevanten Handlungsempfehlungen Sinn:
1. Fleischarme oder vegetarische Ernährung, achtsamer Konsum von Milchprodukten und Eiern
2. Kein oder wenig Fisch, dann aus nachhaltiger Fischerei und nur bestimmte Sorten (Forelle, Hering, Karpfen; siehe Greenpeace-Fisch-Einkaufsratgeber)
3. Lebensmittel aus ökologischer und fairer Produktion kaufen
4. saisonal angepasst essen

 

Filmtip:


RSS
Follow by Email
Facebook
Google+
http://meine-welt-rettung.de/ernaehrung
Twitter
ÖKO-Webserver powered by GREENSTA ÖKO Webhosting - Klimafreundliches Webhosting, Garantiert 100% Ökostrom